Bruno Kreisky Forum

The Bruno Kreisky Forum for International Dialogue was established by Bruno Kreisky’s companions and friends one year after his death in 1991, with a view to pursuing those objectives which had been close to his heart throughout his entire political career.

During his decades as foreign secretary, leader of the opposition and then federal chancellor, Bruno Kreisky’s villa in Oberdöbling, Vienna formed the backdrop for national and international meetings and operated as a centre of political decision-making. In 1991, the Bruno Kreisky Forum acquired the building with the support of the Republic of Austria and had it converted into a modern forum for dialogue.

As a European think tank, the forum has since acted as a centre for dialogue, where politicians, scientists and intellectuals from all over the world can get together to exchange their views and ideas, to analyse complex issues and problems, to work out approaches to global solutions and to take a public stand on political events – especially on confrontations and armed conflicts.

Each year’s diary is packed with discussions, symposia, lectures and seminars and the Kreisky Forum has long established itself as an indispensable element of intellectual and political life in Vienna, Austria and Europe.

If you wish to find out more about the Kreisky Forum, you can visit its website by clicking here.

Das Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog wurde im Jahr 1991, ein Jahr nach Kreiskys Tod, gegründet, um jene Anliegen weiterzuführen, die ihm Zeit seines politischen Lebens besonders am Herzen gelegen waren.

Während seiner Zeit als Außenminister, Oppositionsführer und dann Bundeskanzler war die Oberdöblinger-Villa (Wien) von Bruno Kreisky jahrzehntelang der Schauplatz internationaler und nationaler Begegnungen ebenso wie ein Zentrum politischer Entscheidungsfindung.

1991 erwarb das Bruno Kreisky Forum mit Unterstützung der Republik Österreich die Liegenschaft und ließ das Haus zu einem modernen Dialogforum adaptieren.

Als europäischer Ort des Denkens war es in den letzten zwanzig Jahren ein Zentrum des Dialoges, an dem Politikerinnen und Politiker, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Intellektuelle aus aller Welt zu einem Ideen- und Meinungsaustausch zusammenkommen konnten, um komplexe Fragen und Probleme zu analysieren, globale Lösungsansätze vorzuschlagen und öffentlich Stellung zu politischen Ereignissen – insbesondere zu Auseinandersetzungen und bewaffneten Konflikten – zu beziehen.

Diskussionen, Symposien, Vorträge und Seminare füllen den Jahreskalender und machen das Kreiskyforum zu einem unverzichtbaren Bestandteil des intellektuellen und politischen Lebens in Wien, Österreich und Europa.

Wenn Sie mehr über das Forum erfahren wollen, klicken Sie hier, um die Bruno-Kreisky-Forum-Website zu erreichen.

Related